Die Konzertvereinigung feiert ihr 90-jähriges Bestehen!

 

90 Jahre Wiener Klangkultur 

Matinee der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

 

Berühmte Opern– und Konzertchöre

Pjotr Beczala - Tenor

Überreichung der Clemens Krauss Medaille an KS Anna Netrebko

Bühnenorchester der Wiener Staatsoper 

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Dirigent: Thomas Lang

Moderation: Christoph Wagner-Trenkwitz

Wiener Staatsoper am So, 19. November 2017 um 11:00 Uhr

 

 

 

Allerheiligenkonzert

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

 

Brahms Requiem 

Camilla Nylund - Sopran

Adrian Eröd - Bariton

Klavier: Eduard und Johannes Kutrowatz

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Dirigent: Ernst Raffelsberger 

Wiener Hofburgkapelle am Mittwoch, 1. November 2017 um 11:00 Uhr

 

Liebe Freunde der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor!

 

Aus aktuellem Anlass unseres 90-jährigen Bestehens, möchten wir unseren Förderkreis erweitern. 

Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der hohen Qualität unserer Konzerte und Opernaufführungen und sichern so die Zukunft der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor.

Es wäre uns eine große Ehre Sie für unser Vorhaben gewinnen zu können! 

Wir laden Sie ein, mit dem Betrag von € 50.- pro Saison unserem Förderkreis beizutreten. Die Mitgliedschaft gilt für ein Jahr und verlängert sich nicht automatisch. Sie erhalten dadurch den Vorteil über die Konzertvereinigung Karten für die Salzburger Festspiele und andere Veranstaltungen im Voraus nach Verfügbarkeit zu bestellen. 

Bei erstmaligem Beitritt erhalten Sie ab einem Betrag von € 50,- am Ende des Jahres eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

 

                                                                                            Hier geht's zum Spenden:



Aktuelles der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Hier finden Sie die wichtigsten Ereignisse des Jahres, wie etwa Konzerte, Gastspiele, Festspiele, CD- Aufnahmen und Personalien der Konzertvereinigung, sowie Konzerte und Gastspiele, die der Wiener Staatsopernchor zusätzlich zum täglichen Staatsopern- Betrieb absolviert.


August 2017: Salzburger Festspiele

Dmitri Schostakowitsch: Lady Macbeth von Mzensk

Oper in vier Akten (Urfassung 1930-1932)
Libretto von Alexander Preis und Dmitri Schostakowitsch nach der gleichnamigen Novelle (1865) von Nikolai Leskow

Neuinszenierung In russischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

 

LEADING TEAM

Mariss Jansons, Musikalische Leitung /  Andreas Kriegenburg, Regie /  Harald B. Thor, Bühne /  Tanja Hofmann, Kostüme /  Stefan Bollinger, Licht /  Christian Arseni, Dramaturgie

 

BESETZUNG

Ferruccio Furlanetto, Boris Timofejewitsch Ismailow /  Maxim Paster, Sinowi Borissowitsch Ismailow /  Nina Stemme, Katerina Lwowna Ismailowa /  Maxim Aksenov, Sergej /  Evgenia Muraveva, Aksinja & Zwangsarbeiterin /  Andrei Popov, Der Schäbige /  Oleg Budaratsky, Hausknecht & Wächter /  Boris Stepanov, Vorarbeiter /  Igor Onishchenko, Mühlenarbeiter /  Vasily Efimov, Kutscher & Betrunkener Gast /  Alexey Shishlyaev, Polizeichef /  Valentin Anikin, Polizist & Sergeant /  Ksenia Dudnikova, Sonjetka /  Andrii Goniukov, Alter Zwangsarbeiter

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor /  Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung /  Wiener Philharmoniker

 

Großes Festspielhaus, 2., 5., 10., 15. und 21. August 2017


Giuseppe Verdi: Aida

Oper in vier Akten (1870/71)
Libretto von Antonio Ghislanzoni nach einem Szenarium von Auguste Mariette

Neuinszenierung In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

 

LEADING TEAM

Riccardo Muti, Musikalische Leitung /  Shirin Neshat, Regie /  Christian Schmidt, Bühne /  Tatyana van Walsum, Kostüme /  Reinhard Traub, Licht /  Martin Gschlacht, Kamera /  Thomas Wilhelm, Choreografie /  Bettina Auer, Dramaturgie

 

BESETZUNG

Roberto Tagliavini, Der König /  Ekaterina Semenchuk, Amneris /  Anna Netrebko, Aida /  Vittoria Yeo, Aida (22., 25.8.) /  Francesco Meli, Radamès /  Yusif Eyvazov, Radamès (22., 25.8.) /  Dmitry Belosselskiy, Ramfis /  Luca Salsi, Amonasro /  Bror Magnus Tødenes, Ein Bote /  Benedetta Torre, Oberpriesterin

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor /  Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung /  Wiener Philharmoniker

 

Großes Festspielhaus, 6., 9., 12., 16., 19., 22. und 25. August 2017


Alban Berg: Wozzeck

Oper in drei Akten op. 7 (1917-1922)
Libretto von Alban Berg nach dem Dramenfragment Woyzeck (1836) von Georg Büchner

Neuinszenierung In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Koproduktion mit der Metropolitan Opera, New York, un der Canadian Opera Company, Toronto

 

LEADING TEAM

Vladimir Jurowski, Musikalische Leitung /  William Kentridge, Regie /  Luc De Wit, Co-Regie /  Sabine Theunissen, Bühne /  Greta Goiris, Kostüme /  Catherine Meyburgh, Video Compositor & Editor /  Urs Schönebaum, Licht /  Kim Gunning, Video Operator

 

BESETZUNG

Matthias Goerne, Wozzeck /  John Daszak, Tambourmajor /  Mauro Peter, Andres /  Gerhard Siegel, Hauptmann /  Jens Larsen, Doktor /  Tobias Schabel, 1. Handwerksbursch /  Huw Montague Rendall, 2. Handwerksbursch /  Heinz Göhrig, Der Narr /  Asmik Grigorian, Marie /  Frances Pappas, Margret

Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor /  Wolfgang Götz, Leitung Kinderchor /  Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor /  Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung /  Wiener Philharmoniker

 

Haus für Mozart, 8., 14., 17., 24. und 27. August 2017


Aribert Reimann: Lear

Oper in zwei Teilen (1976-1978)
Libretto von Claus H. Henneberg nach William Shakespeares Tragödie King Lear in der Übersetzung von Johann Joachim Eschenburg (1777)

Neuinszenierung In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

 

LEADING TEAM

Franz Welser-Möst, Musikalische Leitung /  Simon Stone, Regie /  Bob Cousins, Bühne /  Nick Schlieper, Licht /  Christian Arseni, Dramaturgie

 

BESETZUNG

Gerald Finley, König Lear /  Tilmann Rönnebeck, König von Frankreich /  Derek Welton, Herzog von Albany /  Michael Colvin, Herzog von Cornwall /  Matthias Klink, Graf von Kent /  Lauri Vasar, Graf von Gloster /  Kai Wessel, Edgar /  Charles Workman, Edmund /  Evelyn Herlitzius, Goneril /  Gun-Brit Barkmin, Regan /  Anna Prohaska, Cordelia /  Michael Maertens, Narr

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor /  Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung /  Wiener Philharmoniker

 

Felsenreitschule, 20., 23., 26. und 29. August 2017


Gaetano Donizetti Lucrezia Borgia

Melodramma in einem Prolog und zwei Akten (1833)
Libretto von Felice Romani nach dem Drama Lucrèce Borgia (1833) von Victor Hugo

Konzertante Aufführung In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

 

LEADING TEAM

Marco Armiliato, Musikalische Leitung

 

BESETZUNG

Ildar Abdrazakov, Don Alfonso /  Krassimira Stoyanova, Donna Lucrezia Borgia /  Juan Diego Flórez, Gennaro /  Teresa Iervolino, Maffio Orsini /  Andrew Haji, Rustighello /  Gordon Bintner, Astolfo

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor /  Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung /  Mozarteumorchester Salzburg

 

Großes Festspielhaus, 27. und 30. August 2017


Die etwa 250 Vorstellungen, die der Staatsopernchor in der Wiener Staatsoper zu singen hat, sind hier aus Platzgründen nicht angeführt. Details entnehmen Sie bitte dem Spielplan der Wiener Staatsoper (externer Link).

Due to the lack of space, the more than 250 opera performances that the choir sung in the Vienna State Opera every year, can not be mentioned here. For these details, please see the Programme of the Vienna State Opera (external Link).

Per motivi di spazio non sono riportate le circa 250 recite eseguite per anno dal Coro nel Teatro dell'Opera di Vienna. Dettagli si possono ricavare cliccando sul link esterno Wiener Staatsoper.

オペラ座で合唱団が演奏した約250演目に関しては、画面の問題上割愛しました。詳しい情報は、Wiener Staatsoper (外部リンク)でご覧下さい。